Die Schlagzeile des Jahres 2018

Was ist Ihre Überschrift des Jahres 2018?

Der Verein Deutsche Sprache kürt jedes Jahr die Schlagzeilen des Jahres. Gemessen werden die Überschriften daran, wie sie das Wesentliche eines Beitrags in wenigen Worten zusammenfassen, und wie sie den wortspielerischen Reichtum, über den die deutsche Sprache verfügt, kreativ nutzen.Sieger 2018 ist die Überschrift der Bildzeitung zum Ergebnis der bayrischen Landtagswahl am 14. Oktober:
„Grün ist das neue Rot.“
Dazu wird später im Artikel erläutert: „Was früher die Volkspartei SPD war, ist heute die einstige grüne Nischenpartei.“ Wie machen Sie Ihre Aussagen, Statements oder Überschriften markant? Können Sie bei den folgenden Beispielen anderer auserkorener Überschriften 2018 die Bauprinzipien erkennen? Der „knappe“ Zweite Sieger 2018 war die Spiegel Überschrift „Liba mit Fibl“, einem Bericht zur Überlegenheit des klassischen Rechtschreibunterrichts beim Schreibenlernen. Auf Platz drei folgen dann gleich vier Schlagzeilen:

  • „Loch und Löcher“ (der Tagesspiegel zur Finanzkrise beim BER-Flughafen)
  • „Junge, komm nie wieder“ (so die Süddeutsche Zeitung zu einer möglichen Rückkehr von Silvio Berlusconi in die Politik)
  • „Brüllende Stille“ (Überschrift der Börsen-Zeitung zur internen Kommunikation bei der Deutschen Bank nach der Enthüllung, dass deren Aufsichtsrat einen neuen Vorstandsvorsitzenden suche)
  • „Der wüste Sohn“ (Damit überschrieb die Hannoversche Allgemeine einen großen Bericht zu den Machenschaften des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman, der unter anderem eines Auftragsmords an dem Journalisten Jamal Khashoggi bezichtigt wird.)

Und schließlich gibt es weitere interessante Beispiele unter den ersten 30 Plätzen:

  • Im Leererzimmer (zum Thema: Deutschland braucht viel mehr Pädagogen, Die Zeit)
  • Der Widerspenstigen Zähmung (zum Thema: Theresa May und die Brexitverhandlungen mit der EU, Süddeutsche Zeitung)
  • Graf Draghila (zum Thema: Mario Draghi saugt die Sparer aus, Titelblatt Cicero 10/2018.)
  • Uber-bewertet (zum Thema: Artikel über die groteske Bewertung des Börsenkandidaten Uber auf dem Kapitalmarkt; Süddeutsche Zeitung)
  • Mehr Schanzengleichheit (zum Thema: Auch die Skispringerinnen träumen von weiten Flügen; Frankfurter Allgemeine)

Gute Überschriften und Statements lassen sich bauen. Wenn Sie am Thema und an weiteren Tipps näher interessiert sind, schreiben Sie eine Mail an unseren Experten Georg von Stein.

Related Blogs

Weihnachtskarte DIKT 2018
Posted by DIKT_NAB | 23. Dezember 2018
Frohe Festtage und ein freudenvolles Jahr 2019
Das gesamte DIKT Management- und Trainerteam wünscht Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und eine gute Erholung, damit Sie bereit sind, für ein neues spannendes Jahr 2019.  In diesem...
Posted by DIKT GmbH | 19. Dezember 2018
Tipps für professionelle Medienauftritte
Heute: Mit Storytelling emotional berühren Guten Morgen Marken werden immer mehr selbst zu Medien und inszenieren sich über Storytelling. Wie das funktioniert, zeigt unsere Trainerkollegin und Storytelling-Buchautorin Petra Sammer mit...
Posted by DIKT GmbH | 17. Dezember 2018
Jugendwort des Jahres 2018
Eine 21-köpfige Jury hat das Jugendwort 2018 erkoren. Seit Ende August wurde unter vielen vorgeschlagenen Wörtern gewählt. 30 Begriffe standen final zur Auswahl und etwa 1,5 Millionen Stimmen wurden abgegeben....